Sanierungsobjekte werden immer seltener – und gefragter. Jetzt rechtzeitig mit DES in attraktive Objekte investieren

Nutzen Sie die Gunst der Stunde und steigen Sie jetzt in die Immobilieninvestments mit der in Erfurt beheimateten DES Immobilien GmbH ein. Nach Meinung des Immobilien- und Investmentexperten Gerhard Schaller ist momentan der richtige Zeitpunkt für immobilieninteressierte Anleger, um in historische, teils denkmalgeschützte Sanierungsobjekte zu investieren. Diese werden nach und nach seltener, bieten jedoch auf Grund der anhaltend hohen Nachfrage nach Wohnraum in den Städten optimale Investitionsperspektiven. Insbesondere in den begehrten Lagen profitieren Anleger von den steigenden Mietpreisen.

Die DES Immobilien GmbH hat es sich zur Aufgabe gemacht, historische Gebäude zu sanieren und diese in dringend benötigten Wohnraum umzuwandeln. Dies führt nicht nur dazu, dass bisher ungenutzte Potenziale dadurch verfügbar gemacht werden – auch die Stadt hat den Vorteil, dass die oftmals sanierungsbedürftigen und leerstehenden Gebäude auf diese Weise wieder einem zukunftsorientierten Zweck zugeführt werden. Gleichzeitig wirkt sich dies positiv auf das Stadtbild aus, das um aufgewertete, aber weiterhin noch historische Gebäude bereichert wird.

Steuerliche Vorteile für Immobilieninvestoren

Die Investition in die Sanierung von historischen Gebäuden ist auch aus einem weiterem Grund von Kapitalanleger interessant. Der Anteil der anrechenbaren Sanierungskosten am Kaufpreis des Gebäudes kann vollständig von der Steuer abgesetzt werden. Je höher der eigene Steuersatz ist, umso profitabler wird das Ganze, da die Sanierungskosten, die ungefähr 50 bis 80 Prozent des Kaufpreises betragen, mit dem zu versteuernden Einkommen verrechnet werden. Dieser Vorteil hat sich natürlich bereits herumgesprochen, weshalb es in den begehrten Lagen, zum Beispiel in Städten wie Berlin oder München, kaum noch unsanierte Objekte gibt.

Etwas anders gestaltet sich die Situation jedoch in der mitteldeutschen Wirtschafts- und Kulturmetropole Leipzig. Leipzig als eine der aufstrebenden Städte gilt nicht nur als vielversprechender Standort für Immobilieninvestments, sondern bietet darüber hinaus auch noch Kapazitäten hinsichtlich historischer Bausubstanzen, die bis dato noch nicht verkauft und saniert sind. Wie lange das jedoch noch der Fall sein wird, ist fraglich, denn Leipzig bzw. der Leipziger Immobilienmarkt rückt mehr und mehr in den Fokus von ambitionierten Sachwertanlegern. Nicht zuletzt deshalb raten Immobilienexperten wie Gerhard Schaller von der DES Immobilien GmbH dazu, den Moment zu nutzen und sein Kapital jetzt in rar werdende historische Gebäude zu investieren. Nämlich derzeit stehen einem in Städten wie Leipzig oder Erfurt die Märkte noch weitestgehend offen und man ist freier hinsichtlich der Wahl des Standortes und ähnlichem.

Immobilieninvestments mit der DES Immobilien GmbH

Mit der DES Immobilien GmbH mit Sitz in Erfurt haben Immobilieninteressierte Anleger die Möglichkeit, in Neubauten, aber auch historische, zu sanierende Bausubstanzen zu investieren. Und das zu sehr attraktiven Konditionen. Hierzu hält der Immobilienspezialist zahlreiche ansprechende Objekte in Erfurt (beispielsweise in der Regierungsstraße) und Leipzig (etwa Wintergarten-Palais) bereit. Die Immobilien befinden sich demnach in Städten, die sich im Aufschwung befinden und die auch langfristig mit guten Wachstumsprognosen überzeugen.

Bei der Auswahl der Investitionsobjekte legt die DES Immobilien GmbH Wert auf Immobilien, die sich sich allesamt in Top-Lagen befinden und somit Aussicht auf attraktive Mietrenditen geben. DES berät umfangreich im Hinblick auf die individuelle den Käuferanforderungen entsprechende Investmentstrategie und tritt auf Wunsch auch nach dem Kauf als professioneller und zuverlässiger Verwalter der Immobilie in Aktion. Wenn auch Sie mit der begehrten Geldanlage in Sanierungsobjekte liebäugeln, dann ist jetzt Ihre Zeit gekommen. Nutzen Sie Ihre Chance mit der DES Immobilien GmbH.

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.