Nachfrage nach edlen Massivmöbeln aus Teak steigt auch in den BRICS-Staaten wie China – deswegen jetzt in Waldfonds-Investments einsteigen

Niedrige Zinsen und schwache Renditen lassen Anleger nach einem Plan B in Sachen Investments suchen. Klassisches Sparen mittels Sparbuch und Bausparvertrag ist schon längst nicht mehr zeitgemäß und bietet Anlegern kaum noch Gewinnmöglichkeiten. Viele Deutsche bemühen sich, ihr gängiges Anlageverhalten zu ändern und sind auf der Suche nach passenden Alternativen. Ein wachsender Markt ist die Investition in nachhaltige Fonds, darunter insbesondere in Waldfonds, denn die Nachfrage nach Edelhölzern steigt kontinuierlich.

China ist aktuell der größte Importeur von Teakholz. Mehr als ein Drittel der weltweit produzierten Möbel, darunter auch eine hohe Anzahl Teakholzmöbel, werden in der Volksrepublik hergestellt. Diese Nachfrage ist nur schwer zu decken, was Edelhölzer zu einem extrem wertvollen Rohstoff und eine Investition umso lohnender macht. Da die heimische Produktion von Edelhölzern in China noch nicht ausgereift ist, ist es absehbar, dass das Land auch in näherer Zukunft noch auf Holzimporte angewiesen sein wird. Aufgrund dieser positiven Marktlage sind Teakholzinvestoren derzeit optimistisch gestimmt.

Holz-Investments tätigen bei SENSUS VERMÖGEN

Holz ist ein kostbares Naturgut, das auch langfristig nicht an Wert verlieren wird und sich daher seit Jahren schon als beliebte Sachwert-Investition am Finanzmarkt etabliert hat. Für Maßnahmen im Bereich Vermögensaufbau sind also beste Voraussetzungen geschaffen. Zudem tragen Investoren gleichermaßen etwas zu nachhaltigem und ökologischem Wirtschaften bei.

Gerhard Schaller, Geschäftsführer der SENSUS VERMÖGEN GmbH, empfiehlt aufgrund der stabilen Aussichten eine Investition in Waldfonds. Holzinvestments sind insbesondere als langfristige Kapitalanlage geeignet. Die Investitionen fließen in Plantagen, auf denen die Bäume zur Produktion von Edelhölzern gepflanzt werden. Die meisten Plantagen befinden sich aufgrund des guten Klimas und professioneller Bewirtschaftungsmöglichkeiten in Mittel- und Südamerika. Für Anleger in Holzinvestments sind deshalb Projekte in Costa Rica, Paraguay und Panama besonders empfehlenswert, meint Finanzexperte Gerhard Schaller. Auch die SENSUS VERMÖGEN GmbH hat einen Waldfonds in Costa Rica ins Leben gerufen, durch den das Unternehmen von Gerhard Schaller seit Jahren erfolgreich in die Wiederaufforstung von Teak-Pflanzen investiert. Der ökologische Anbau von Teakholz wird durch den Staat subventioniert und bietet Ihnen als Anleger weitere Vorteile. Wer sich für nachhaltige Fonds interessiert, kann also von einer Investition in Waldfonds zur Vermögenssteigerung langfristig profitieren.

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.